Aktuelles vom 23.04.2019

Mittelbaden: Gabriele Ganz ist Obermeisterin


Im Rahmen der Frühjahrsversammlung wurde Gabriele Ganz als nunmehr zweite weibliche Persönlichkeit im Land zur Obermeisterin gewählt. Gleich zum Amtsantritt gab es dringliche und diskussionswürde Themen in der Abstimmung mit den Netzbetreibern.

Die Innungsversammlung am 14. März in der Gewerbe-Akademie Offenburg wurde eingangs von Alfred Veith als Obermeister eröffnet. Nach den kurzen Regularien zu den angekündigten Wahlen, übergab Veith direkt zum Fachvortrag des Abends. Von Steffen Häusler, technischer Berater des Fachverbandes wurden die zurückliegenden und aktuellen Entwicklungen bei der Digitalisierung der Energiewende skizziert. Was ist darunter zu verstehen? Im Kern geht es um die Einführung intelligenter Messsysteme, die durch die Implementierung eines Smart Meter Gateways und zugehöriger Steuerungsbausteine neue Funktionen und Dienstleistungen rund um ein Smart Building oder die Anbindung an ein Smart Grid ermöglichen sollen. Die technischen Voraussetzungen dafür sind inzwischen gegeben – auch durch die neue VDE-Anwendungsregel AR-N 4100 sind bei den Zählerplätzen normative Änderungen vorgenommen worden, die den Einbau und Betrieb der intelligenten Messsysteme ermöglicht.

Haushalt und Nachwahlen
In seinem anschließenden Bericht, der unter anderem auch die Begründung für die nachfolgenden Nachwahlen lieferte, ging Obermeister Veith auf die aktuellen Innungsthemen ein. Neben dem Jahresabschluss und den darin enthaltenen Sanierungskosten des Gebäudes in Appenweier wurde ein Beschluss zu den Beiträgen von Gastmitgliedern zum Aufwandsersatz für die Innungs-Ehrenamtsträger gefasst. Nach der Entlastung des Vorstandes stand auch den Nachwahlen nichts mehr im Weg. Nachdem Alfred Veith seinen Rücktritt als Obermeister bekannt gab, waren die Innungsmitglieder aufgerufen, Ihren Vorstand in verschiedenen Funktionen neu zu wählen.

Die neue, einstimmig gewählte, Obermeisterin Gabriele Ganz hat 1992 mit Erfolg die Meisterprüfung abgelegt, war seit September 1999 als Einzelunternehmerin selbstständig und führt seit September 2006 die Firma Ganz Elektrotechnik GmbH mit Sitz in Willstätt, die aus den Unternehmen Ganz Elektrotechnik und Fuchs Elektrotechnik entstanden ist. Drei Jahre später wurde Sie Mitglied in der Innung für Elektro-und Informationstechnik Mittelbaden und 2016 zur stellvertretenden Obermeisterin gewählt. Der Fachverband gratuliert der neuen Innungsobermeisterin recht herzlich, wünscht ihr alles Gute für das neue Amt und freut sich auf die Zusammenarbeit.

Abstimmung mit den Netzbetreibern zu Sanierungen in Kundenanlagen
Eines der ersten aktuellen Themen, welches die Obermeisterin allerdings bereits aus eigener Erfahrung und aus dem Innungsvorstand kennt, war ein zurückliegendes Anschreiben der Netzbetreiber an Anlagebetreiber mit der Aufforderung, ihre Zählerplätze an den aktuellen Stand der Technik anzupassen. Hintergrund waren mehrere Negativrückmeldungen beim Zählertausch an den Netzbetreiber, der ihn veranlasste, die Sicherheit der Mitarbeiter stärker in den Fokus zu nehmen. Das Spannungsfeld Anpassung und Bestand von elektrischen Anlagen ist immer mit vielen verschiedenen Ansichten behaftet und so gab Häusler einen Einstiegsimpuls zum Thema. Die dargestellte Motivation der Netzbetreiber folgt im Prinzip dem gleichen Ansatz wie die VDE-Anwendungsregeln - Kundenanlagen sollen insbesondere am Zählerplatz mängelfrei sein und sicher betrieben werden können. Das „Wie“ stand zur Diskussion, denn die nicht mit der Innung abgestimmte Aktion brachte Unruhe bei Kunden und den E-Handwerkern selbst. Im nachfolgenden, moderierten Gespräch tauschten beide Seiten Ihre Argumente aus und verständigten sich auf gemeinsames Vorgehen, das auch die Belange der Anlagenbetreiber berücksichtigt. Obermeisterin Ganz bat zum Abschluss alle Mitglieder um ihre konstruktive Mitarbeit und Unterstützung, die sie insbesondere zu Beginn ihrer Tätigkeit für die Innung benötigt und aktiv einfordern wird.








Öffentliche Hauptversammlung: Umweltminister hält Festrede

Die Öffentliche Hauptversammlung des Landesverbandstags fand am 12. Juli in der neuer Kunsthalle in Mannheim statt. Neben Umweltminister Franz...

Personaloffensive Handwerk 2025

Elektro Wahl aus Kirchardt als Best Practice zum Thema Mitarbeiterbindung

Mitgliederversammlung: Thomas Bürkle einstimmig bestätigt

Die Delegierten der baden-württembergischen Elektro-Innungen wählten am 12. Juli im Rahmen der Mitgliederversammlung beim großen Landesverbandstag in...

Elektroinnung Tübingen
Handwerkerpark 1
72070 Tübingen

Telefon: 07071-22787
Telefax: 07071-22250
E-Mail: info(at)khs-tuebingen.de

» Kontaktformular